Aufnahmebestimmungen

Wie läuft die Aufname in den Verein?

Natürlich sind neue Mitglieder herzlich willkommen aber man muss sich ja auch mal beschnuppern können wie man so schön sagt. Aus diesem Grund haben wir uns folgende Vorgehensweise überlegt, welche für JEDES neue Mitglied bindend ist.

I. es werden persönliche Treffen stattfinden. Sei es ein gemeinsamer Samstag Abend, eine Grillfeier oder was auch immer. Der Sinn ist es sich auf persönlicher Ebene kennen zu lernen weil wir davon überzeugt sind nur wenn man sich „ins Gsicht steht“ kann man auch ein gutes Team sein.

II. Da wir natürlich nicht nur ein Geselligkeitsverein sondern ein Airsoftverein sind, steht auch das Spiel im Vordergrund. Deswegen wird es Probespiele geben. Das können entweder interne Games sein oder ihr begleitet uns auf ein externes Game. Die nötige Anzahl dieser Spiele hängt von den Spielen selbst ab, jedoch mindestens 2.

III. Sind alle vorhergehenden Voraussetzungen (sowie die persönlichen und materiellen Voraussetzungen) erfüllt, geht es ans Eingemachte. Bei einer Vereinsversammlung (z.B. Generalversammlung) wird über die Aufnahme diskutiert. Die eigentliche Entscheidung trifft der Vorstand, aber es ist dem Vorstand wichtig jedes Mitglied das dazu gehört werden will auch anzuhören.

Ist dies alles vollbracht, seid ihr außerordentliches Mitglied, d.h. so etwas wie eine Probezeit bei der neuen Arbeit. Wieso werden sich einige fragen, es ist ja schon alles abgecheckt, ihr seid leiwand, ich bin leiwand, was noch? Der Grund liegt darin, dass der Vorstand in dieser Zeit beurteilen wird, wie euer Verhalten dem Verein (nicht nur den Mitgliedern gegenüber) ist. Das beinhaltet z.B.: tatkräftige Unterstützung bei Veranstaltungen oder beim Tagesgeschäft oder wie ihr den Verein (und Airsoft allgemein) gegenüber der Öffentlichkeit wiederspiegelt u.v.m.

Nach unbestimmter Zeit bestimmt der Vorstand dann über eine Vollmitgliedschaft der Aspiranten.

Materielle Voraussetzungen, Mitgliedsbeitrag

der Airsoft Club Eisenstadt sieht folgende Gebühren für einen Eintritt in den Verein bzw. für eine Aufrechterhaltung der Mitgliedschaft vor (Änderungen vorbehalten):

I. für die Aufnahme ist ein Einmalerlag von 35€ zu entrichten. Dieser dient dazu, dem Spieler einen Satz Dogtags und einen Satz Team Patches zur Verfügung zu stellen. Der Restbetrag wird für Hilfeleistung für die Vereinsmitglieder gesammelt um nach Möglichkeit Hilfestellung zu leisten (hierzu zählen z.B. Krankentransporte die während einer Vereinstätigkeit notwendig werden oder ähnlich geartete Notfälle während der Vereinstätigkeit), beziehungsweise für andere Aufwendungen für die der Verein aufkommen muss herangezogen.

II. Der Mitgliedsbeitrag des A.C.E. beträgt monatlich 15€, in besonderen Fällen kann eine vorübergehende Befreiung durch den Vorstand beschlossen werden. (Zum Beispiel bei Ableistung des Präsenzdienstes bzw. vorübergehender Arbeitslosigkeit etc.)

III. spielfähige Ausrüstung*

*spielfähige Ausrüstung:

Hierzu zählt neben dem Sportgerät natürlich auch eine geeignete Schutzausrüstung. Diese besteht mindestens aus einer für Airsoft geeigneten Schutzbrille.

Persönliche Voraussetzungen

Der Airsoft Club Eisenstadt stellt folgende Voraussetzungen an seine Mitglieder:

I. vollendetes 18. Jebensjahr
II. verantwortungsvoller Umgang mit den Spielgeräten und dem Thema Airsoft
III. keine wie auch immer gearteten politischen Äußerungen oder Handlungen
IV. sowie keine Äußerungen oder Handlungen die gegen geltendes österreichisches Recht verstoßen.